Logo_C_solo

NEW WORK NEEDS NEW WORDS

Storytelling in Times & Terms of Transformation

Unsere Idee

Ob es uns gefällt oder nicht: Unsere Welt dreht sich immer schneller. Wandel und Veränderung sind Taktgeber unserer Zeit. Was heute noch gilt, ist morgen schon Vergangenheit. Unternehmen müssen auf dieses Tempo mit Flexibilität und Innovationsgeist reagieren.

Der notwendige „Change“ findet seinen Ausdruck in der Transformation hin zum agilen Arbeiten. Die Rede ist von New Work. Das ist weit mehr als ein organisatorisches Thema. Es ist vor allem eine Frage des Umdenkens, einer neuen Unternehmenskultur, eines neuen Mindsets. Der Kommunikation kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. 

Denn mit dem Wandel verändern sich auch die Inhalte, Botschaften und Storys, die ein Unternehmen über sich und mit anderen erzählt.

Deshalb sagen wir:

 

New Work needs New Words.

Unsere Lösungen

Kommunikationsmanager sind in Zeiten der Transformation wahrlich nicht zu beneiden. Der Vorstand überarbeitet die Unternehmensstrategie komplett, aus Fachbereichen werden Teams, die agil zusammenarbeiten, Marken verändern ihr Look-and-feel am Puls der Zeit – es entsteht eine neue Story mit neuen Themenfeldern. Gleichzeitig muss sich das Storytelling selbst neu erfinden. Zielgruppen fasern aus, die Zahl der Kanäle und Formate explodiert. Kurzum: Die Wirksamkeit der eigenen Kommunikation steht auf dem Prüfstand. Content behält seine Schlagkraft aber nur in einem integrierten Prozess, von der Kreation bis zur Distribution. Wo Marke, Marketing und PR früher in getrennten Welten lebten, sind sie heute crossfunktional und bündeln ihr Potenzial synergetisch. Silodenken? Absolutes No-Go!

concept c media hat ein neuartiges Modell entwickelt, mit dem Unternehmen ihre Kommunikation – nach außen wie nach innen – den Anforderungen des Transformations-Zeitalters anpassen können.

Dieses Modell setzt sich aus vier frei kombinierbaren Modulen zusammen:

Wir machen Storytelling zum agilen Prozess und begleiten Sie dabei Schritt für Schritt. Wir beginnen mit einer genauen Analyse Ihrer aktuellen Kommunikationsarbeit und führen Sie in kreativen Sprints bis hin zur Entwicklung neuer, passgenauer Lösungen für die Zukunft. Am Ende dieses Prozesses steht Ihr Drehbuch für:

Storytelling in Times & Terms of Transformation!

Corporate Media

Ob Mitarbeiter- oder Kundenmagazine, Geschäftsberichte oder Imagefilme, Social-Media-Kampagnen, ob gedruckt, online oder mobil: Was unsere Werkbank verlässt, steht für höchste Qualität im Storytelling. Davon zeugen die mehr als 150 nationalen und internationalen Auszeichnungen, die wir in den vergangenen Jahren gemeinsam mit unseren Kunden erhalten haben. Wir decken den gesamten Produktionsprozess im Publishing ab.

Woran wir glauben

Wir brennen für Storytelling. Mit Leidenschaft und aus tiefster innerer Überzeugung.

Wer das Erzählen von Geschichten auf Content und Botschaften reduziert, hat nicht verstanden, worauf es ankommt. Erzählen ist Kultur. Erzählen ist Kunst.

Reisen wir kurz in die Kalahari: Wenn sich dort die !Kung nach Sonnenuntergang um ihre Feuerstelle versammeln, dann fangen sie an zu erzählen. Der Tag liegt hinter ihnen, sie kommen zur Ruhe, lassen ihren Gedanken freien Lauf. In ihrer typischen Klicklaut-Sprache berichten sie von früher. Von längst vergangenen Ereignissen. Den Ahnen. Oder sie zaubern fantastische Welten in die Köpfe ihrer Zuhörer, die sie später in den Schlaf begleiten werden.

Geschichten erzählen: eine der ältesten Kulturtechniken der Menschheit. Erinnerungen teilen, Erfahrungen austauschen, gemeinsam träumen. Was die !Kung bis heute pflegen, hat vor mehr als 30.000 Jahren begonnen. Sich im Schein des Feuers versammeln, die Geborgenheit spüren, mit anderen über Sorgen, Freuden oder Hoffnungen reden, Ideen austauschen, sich ein eigenes Bild machen – so entstanden damals schon Zusammenhalt, Bindung und Gemeinschaftsgefühl.

Und so wurde aus Sprache Kommunikation, lateinisch: communio, Gemeinschaft. Gute Geschichten verbinden Menschen. Sie schaffen Nähe, Vertrautheit und Herzenswärme. Eine Qualität, die gerade in Zeiten wie diesen wichtiger ist denn je, denn:

Solange wir miteinander reden, uns zuhören und trotz unterschiedlicher Sichtweisen respektieren – so lange wird es uns gelingen, das Gemeinsame zu bewahren, statt das Trennende zwischen uns zu sehen …

Das ist die Seele des Storytelling. Und darum ist es uns wichtig, dass die Kultur des Erzählens uns auch in Zeiten des Wandels und der Transformation erhalten bleibt.

Wer wir sind

Warum eigentlich reiten die von concept c media so auf dem Storytelling herum? Weil wir nicht anders können. Wer mit uns zusammenarbeitet, hat es mit Menschen zu tun, die sich der Qualität des Erzählens verschrieben haben. Vielleicht sind wir auch ein bisschen besessen davon. Aber:

Wer bei Storytelling nur halbe Sachen macht, der hat in diesem Genre nichts verloren.

Es hat ein wenig gedauert, bis sich bei uns ein eingeschworenes Team zusammengefunden hat, das in seiner Überzeugung gleich tickt. Aber gut Ding will Weile haben, und wenn man seine Kunden mit Top-Qualität begeistern will, dann muss alles zu 100 Prozent passen.

Was macht uns aus?

  • Unser journalistischer Background! Wir alle haben früher bei Zeitungen, Magazinen, in Online-Redaktionen oder Verlagen gearbeitet. Wir sind Journalisten und Medienmacher mit Leib und Seele.
  • Packendes und bewegendes Storytelling, professionelle Recherche und Aufbereitung von Fakten, zielgruppenrelevante Ansprache und kanalübergreifende Platzierung von Botschaften – das ist unser Handwerk.
  • Print, Online, Mobile: Wir decken die gesamte Wertschöpfungskette von Strategie über Kreation, Art-Direktion, Layout und Redaktion, Foto- und Filmproduktionen bis hin zum Druck oder Go-live ab.
  • Mit unseren mehr als 150 nationalen und internationalen Auszeichnungen gehören wir zu Deutschlands kreativsten inhabergeführten Kommunikationsagenturen.

Was erwartet Sie, wenn Sie mit uns zusammenarbeiten?

  • Wir freuen uns auf den kreativen Austausch mit Ihnen und auf ein Feuerwerk gemeinsamer großartiger Ideen!
  • Enger Kontakt ist uns wichtig! Wir hören gut zu, wenn Sie uns Ihre Ideen und Wünsche erzählen, und tauschen uns auf unserer gemeinsamen Reise intensiv mit Ihnen aus.
  • Wir sind ehrlich und reden Ihnen nicht nach dem Mund. Sie sind dann gut beraten, wenn wir als Partner zusammenarbeiten. Deshalb schätzen wir den Dialog auf Augenhöhe.

Mit wem haben Sie es zu tun?

Volià – wir stellen vor: unser Board; die kreativen Köpfe, die bei uns in der Projektverantwortung stehen, die konzeptionieren, kreieren, kombinieren und unsere agilen Teams aus Redakteurinnen und Redakteuren, Layouterinnen und Layoutern koordinieren.

Günter Maria Bregulla ist ganz der visuelle Journalist, der sich hinter Fotoapparat und Filmkamera genauso wohlfühlt wie umgeben von Farbtöpfen vor einer weißen Leinwand. Zusammen mit der Art-Direktion ist er für die optische Konzeption von Projekten zuständig. Seit 1980 als Redakteur bei Tageszeitungen und Zeitschriften tätig, baute er in den Neunzigerjahren für die internationale Mediengruppe PMP den deutschen Attic-Futura-Verlag auf und launchte zahlreiche Zeitschriften. 2002 machte er sich selbstständig und begleitete seitdem Unternehmen wie Jaguar Land Rover, Audi oder Coca-Cola.


Antonio über Günter: „Er ist wie ein Paradiesvogel. Mit seinen knallbunten Klamotten überrascht er uns immer aufs Neue. Er malt auf Teufel komm raus, und er bringt unseren ‚Firmengarten‘ jedes Jahr zu voller Blüte. Er zeigt uns, wie man das Leben genießt.“

Antonio De Mitri ist Journalist durch und durch. Selbst als Geschäftsführer. Er kann halt nicht aus seiner Haut. Schreiben war und ist seine Passion. Wundert einen das? Er hat schon mit zehn Jahren auf Opas klappriger Triumph-Schreibmaschine Zeitungen für die Familie produziert. Er war bei der Tageszeitung „Rheinische Post“, beim Nachrichten-magazin „Focus“, bei der Deutschen Presse-Agentur und wurde als Gerichtsreporter fürs Radio in Dortmund anhand seiner markanten Stimme von der Kioskverkäuferin erkannt. Nach einigen Jahren als Leiter Corporate Publishing bei der Deutschen Telekom machte er sich selbstständig.


Günter über Antonio: „Ganz der Italiener – impulsiv, mit einem untrüglichen Gespür für den richtigen Ton, dazu eine Prise kreatives Chaos und eine unbändige Energie, mit der er seine Ideen umsetzt und die Schönheit der Sprache in all ihren Nuancen und Facetten verteidigt.“

Claudia Reidl sieht Projekte durch ihre ganz eigene Brille: Farben, Formen und Bilder sind ihre Sprache. Wenn sie Worte in Gestaltung übersetzt, dann fühlt sich das für sie an, als würde sie malen. Eigentlich logisch: Schon seit frühester Jugend hielt sie beeindruckende Erlebnisse wie Motorradtouren, Bungee-Jumping, Drachenfliegen oder Reisen rund um die Welt in surrealen Zeichnungen fest und sammelte sie in ihrer Mappe. Da war es bis zum
Grafikdesign-Studium an der renommierten Münchner Akademie U5 nicht weit. Sie liebt das Kribbeln im Bauch, wenn sie layoutet. Und wehe, wenn der Texter anfängt, um Zeichenzahlen zu feilschen …


Günter über Claudia: „Sie nimmt sich die Freiheit, aus Texten Grafikwelten zu kreieren, die den Worten ihren emotionalen Rahmen geben. Als Art-Direktorin inspiriert sie uns mit ihren innovativen Ideen, als Mensch sorgt sie mit ihrer Fröhlichkeit für gute Stimmung im Team.“

Melanie Thalheim ist unser Organisationstalent, deshalb ist sie auch Textchefin. Mit Akribie füttert sie unser Projektmanagementsystem und sorgt dafür, dass keine Deadline gerissen wird. Als gelernte Journalistin schreckt sie vor keinem Thema zurück, sondern findet es spannend, sich mit neuen Bereichen auseinanderzusetzen. Melanie ist aber auch unsere Promi-Queen: Sie kitzelt den bekannten Gesichtern im Interview alles heraus, was sie wissen will. Wer könnte sich ihrer offenen, ehrlichen und unaufgeregten Art schon entziehen?


Ute über Melanie: „Sie ist unser Ruhepol, selbst wenn ein Abgabetermin den nächsten jagt – Melanie bleibt gelassen. Sie wirkt auf Spannungen wie ein Trafo und sorgt im Team für Ausgeglichenheit. Und: Sie findet immer die köstlichsten Naschereien für lange Meetings.“

Ute De Mitri ist unser Special Agent für tiefgehende Recherche. Egal, um welches Thema es geht, sie taucht mit Haut und Haaren darin ab und – ganz Perfektionistin – erst wieder auf, wenn sie alles Wissenswerte aufgesogen hat. Diese Neugier auf die vielen Aspekte des Lebens zeigt sich auch in ihrem Berufsweg. Ute arbeitet nicht nur als Journalistin, sie hat auch eine klassische Tanzausbildung absolviert und ist Yogalehrerin. Ihre Liebe zum Schreiben entdeckte sie, als sie in jungen Jahren in einer Werbeagentur als PR-Beraterin arbeitete. Es folgten Jobs beim Bayerischen Rundfunk, einem Start-up des Telekom-Konzerns und einigen
große Printmagazinen.


Melanie über Ute: „Stillstand ist nichts für sie. Ute liebt es abwechslungsreich und quirlig. Aber auch so kenne ich sie: Ab und zu genießt sie die stillen Momente, am liebsten in der Natur oder mit der Nase in einem guten Buch.“

Unsere Awards

Auszeichnungen

0
Grand
0
Gold
0
Silber
0
Bronze
0
Honors

Unsere Referenzen

Unsere Expertise reicht von Finanzen und IT über Gesundheit und Immobilien bis hin zu Fort- und Weiterbildung – um nur einige Beispiele zu nennen. Wofür uns unsere Kunden besonders schätzen: Als langjährige Journalisten haben wir das besondere Know-how, uns in komplexe, anfangs oft fremde Materie professionell einzuarbeiten. Gerade die „externe Brille“, die wir in unseren Projekten aufsetzen, bedeutet einen wesentlichen Mehrwert. Denn Storytelling wird nur gut, wenn ich weiß, was meine Zielgruppe wirklich begeistert.

Wofür wir uns engagieren

Wir unterstützen die Menschen, die jeden Tag für die Freiheit der Meinung und des Wortes kämpfen – als Mitglied von Reporter ohne Grenzen.

Wir unterstützen die Menschen, die an die Kraft der Gemeinschaft, den Wert der Region und das Gemeinwohl glauben – als Mitglied der genossenschaftlichen Raiffeisengesellschaft und weiterer Genossenschaften.

Wir unterstützen die Menschen, die für ein glückliches Leben und ein chancengleiches Heranwachsen von Kindern Sorge tragen – als Unterstützer der Initiative Children for a better world.